Ernährungsberatung

Als Hundehalter*in bist du beim Thema Futter mitunter schnell in der Bredouille. Fragst du zehn Menschen, welches das beste Futter sei, bekommst du zehn verschiedene Antworten.

Durch die Jahre in meinem Studium der Veterinärmedizin mit dem selbstgewählten Schwerpunkt Ernährung, weiß ich, dass leider auch viele Tierärzte nur das Futter empfehlen, das ihnen Provision beim Verkauf einbringt.

Und selber im Futtermittelindustriedschungel durchzusehen ist alles andere als einfach.

Leider scheint nur wenigen Firmen derzeit das Wohl der Tiere am Herzen zu liegen. Zumindest muss man das vermuten. Versteckter Zucker, billige Abfallfüllstoffe und für den Hund unbrauchbare oder sogar gesundheitsschädigende Inhaltsstoffe finden sich in den meisten Futtersorten.

Oft gibt es keine sogenannte Volldeklaration auf den Verpackungen, so dass du als Verbraucher*in im Laden gar nicht weißt, was wirklich zu welchem Anteil in deiner Dose oder deinem Futtersack ist.

 

Es bleibt also die Frage: Was kann man denn guten Gewissens und zum Wohle des Hundes füttern?

 

Vor allem wenn dein eigener Hund sogar krank ist oder Unverträglichkeiten/Allergien hat, suchst du meistens die Nadel im Heuhaufen.
Durch das jahrelange Pflegen und Aufpeppeln von oft schwerkranken und hochallergischen Tierschutzhunden, kenne ich diese Schwierigkeiten und Nöte.

 

Genau aus diesem Grund biete ich, Janine Berger, dir eine unabhängige Ernährungsberatung an.

Dabei schaue ich ganz individuell auf deinen Hund.

Auf das was und wie viel er braucht, was er verträgt, was er verarbeiten kann und was für ihn die beste Wahl ist.

 

 

Leistungsumfang der Ernährungsberatung:

 

  • individuelle Betrachtung der Bedürfnisse deines Hundes (ggf. seiner Krankheiten)

  • Fütterungsempfehlung, die darauf und auf deine Wünsche bezogen ist

  • wenn gewünscht ein individueller Barfplan (barfen ohne Barfplan kann gesundheitliche Folgen haben)

  • Zusatzempfehlungen je nach Fall

 

Kosten für die Ernährungsberatung:

 

Eine umfängliche Beratung (Dauer je nach Hund zwischen 45 und 60 Minuten) kostet 50 Euro.
Sollte eine Nachberatung oder längerfristige Begleitung notwendig sein, werden die Kosten individuell besprochen.

 

Wenn du dich für eine Ernährungsberatung interessierst:

 

Dann schreib mir bitte eine Mail an janine@sonntags-huette.de.
Ich schicke dir einen Fragebogen zu (in dem machst du dann alle Angaben zu dir und deinem Hund), den du dann ausgefüllt an mich zurück schickst.
Daraufhin vereinbaren wir einen Termin bei uns vor Ort. Solltest du nicht zu uns nach 18107 Elmenhorst kommen können, komme ich (gegen Aufpreis) auch zu dir nach Hause.

Solltest du nicht in unserer Nähe wohnen, können wir die Ernährungsberatung gerne auch via Skype durchführen.